Kanu-Wildwasser – kann ich das auch lernen?

Stromschnellen, Kampfgeist und die optimale Linie den Fluss hinunter. Dazu sind eine gute Technik und Reaktionsvermögen erforderlich. Wer Action sucht, der findet sie hier. Denn die bleibt nicht aus, wenn Wildwasser und maximale Geschwindigkeiten miteinander kombiniert werden. Die Sportler starten meist in Minutenabständen und jeder versucht, den schnellsten Weg zwischen Felsen, Wellen, Walzen und Sandbänken für sich zu finden. Es ist ein erbarmungsloser Kampf gegen die Uhr. Unterschieden wird in Classic (ca. 3-5 Kilometer) und Sprint (ca. 200-600 Meter) je nach örtlichen Gegebenheiten, sowie in Einzel (K1, C1, C2) und Teamwettkämpfe. Im Team versuchen drei Athleten eines Vereines gemeinsam, allerdings jeder in seinem eigenen Kajak, das Ziel in schnellstmöglicher Zeit zu erreichen, gewertet wird die Zeit des langsamsten Fahrers (Lichtschrankenmessung). Insbesondere die technischen Anforderungen sind in dieser Sportart sehr hoch, nicht selten kommt es zu Kenterungen oder auch für das Material folgenschweren Kollisionen mit natürlichen Hindernissen.

Das Training findet in vereinseigenen, speziellen Wildwasserbooten unter Anleitung statt. Selbstverständlich dürfen auch Schwimmwesten nicht fehlen. Regelmäßig wird ein Kenter- und Sicherheitstraining im Unibad angeboten. Die ersten Wettkampferfahrungen werden im norddeutschen Raum auf Kleinflüssen gesammelt, die Strömung ist auch für Anfänger relativ schnell beherrschbar. Die Teilnahme an weiterführenden Trainingslagern wird bei entsprechendem Leistungsniveau organisiert.

Kanu-Wildwasser und Training auf dem Kuhgraben in den Wümmewiesen, das muss kein Widerspruch sein: Seit 2012 haben Marcel und Sven Paufler bei den Junioren und in der U23 bereits mehrere Gold- und Silbermedaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften gewinnen können. Unsere Nachwuchssportler werden von ihren Erfahrungen beim Training ebenso profitieren können, wie von der amtierenden Doppel-Vize-Weltmeisterin Alke Overbeck, die seit August 2015 ebenfalls hier trainiert.

Kontakt + Infos: Karl Paufler

Trainingszeiten Sommer:

Montags 17 – 19 Uhr

  • Trainingsgruppen

Dienstags 17-19 Uhr

  • Trainingsgruppen

Mittwochs 17-19 Uhr

  • Trainingsgruppen
  • Beginner
  • Schnupperpaddeln für Nicht-Vereinsmitglieder

Trainingszeiten Winter:

Samstags 10:30 Uhr

weitere Zeiten nach Absprache

Übersicht Regatten