Pietermaritzburg: Marcel wird Siebter bei Weltmeisterschaft

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Marathon | 0

In dem mit 24 Booten hochklassig besetztem Feld konnte sich Marcel im Rennen der U23 nach dem Start sogar an die Spitze des Feldes vorarbeiten und führte in der ersten Runde. Dann zog sich das Feld jedoch auseinander. Bei Temperaturen über 30 Grad, wolkenlosem Himmel, ganz gewiss kein Zuckerschlecken. So mussten auch einige Athleten der Hitze Tribut zollen und "abreißen" lassen. Marcel fuhr lange in der Spitzengruppe von sechs Booten mit, an die sich dann aber eine dreiköpfige Verfolgergruppe herankämpfen konnte. Nun folgten erbarmungslose Tempowechsel und das riesige Spitzenfeld brach wieder auseinander. Letztendlich kam Marcel nach einem mutig gefahrenen Rennen nach sieben Runden von je 3,6 Kilometern und sechs Portagen (je 100m) auf dem Umsunduzi River als Siebter ins Ziel und hatte dabei weniger als zwei Minuten Rückstand auf den Sieger aus Argentinien (Franco Ivan Balboa). Silber gewann unter tosendem Applaus der vollbesetzten Tribüne der Südafrikaner Nicolas Notten, der lange Zeit geführt hatte. Bronze ging an Krisztian Mathe aus Ungarn. Am Samstag steht nun Regeneration auf dem Plan, bevor am Sonntag Sven und Marcel im Kajakzweier der Herren über 29,8 Kilometer (inklusive sieben Portagen) um 12 Uhr an den Start gehen werden. Es sind übrigens 38 Grad angekündigt ...

Ergebnisliste U23K1Men