Spitzenplatzierung bei Internationalem Kanu-Marathon in Amsterdam

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Marathon

Am vergangenen Samstag fand in Amsterdam bei der “Kanu Vereinigung Viking Amsterdam“ der 45. Waterland-Kanu-Marathon unter Beteiligung von 12 Nationen (u.a. Südafrika, Portugal, Ungarn, Frankreich, Groß-Britannien, Spanien, Belgien, Schweden, Italien, Irland, Deutschland, Niederlande) statt. Dieser Kanu-Marathon ist Bestandteil der ICF World Classic Marathon Serie und erfreut sich ständig wachsender Beliebtheit. So hatten diesmal mehr als 140 Teilnehmer ihre Teilnahme zugesagt.

Um Punkt 13 Uhr spurteten mit dem Startschuss und dem Kommando „Ready go“ nahezu 90 Marathon-Kanuten gleichzeitig los, um den 24km langen Rundkurs, der durch enge Kanäle und zahlreiche Brücken führt und zwei Portagen beinhaltet, zu absolvieren. Das Gerangel der Boote auf dem North Holland Canal um die beste Position auf der Startlinie ist jedes Jahr erneut ein großes Schauspiel. Bereits während der ersten drei Kilometer konnte sich Marcel in der Spitzengruppe von 12 Booten behaupten und sich mit dieser deutlich vom Hauptfeld absetzen. Nach Durchfahrt unter der ersten engen Brücke verschärfte sich das Tempo weiter und die Spitzengruppe mit Marcel reduzierte sich auf fünf Kajakfahrer. Mit weiteren Sprints gelang es dem Trio aus Südafrika (Sean Rice), Portugal (Leonel Ramalho) und Ungarn (Adrian Boros), vor der ersten Portage einen Vorsprung vor den Verfolgern herauszufahren. Marcel und der Franzose Quentin Urban versuchten durch wechselnde Führungsarbeit und ein hohes Streckentempo, wieder auf das führende Trio aufzuschließen und konnten bis auf zehn Sekunden wieder an den Vizeweltmeister von 2015 Adrian Boros heranfahren, der letztendlich Bronze (1:38:13) gewann. Gold ging an Sean Rice (in 1:36:52 Stunden), der sich im Schlussspurt gegen den Vorjahressieger Ramalho aus Portugal (1:36:54) durchsetzen konnte und einen neuen Streckenrekord aufstellte. Mit der viertschnellsten Zeit überquerte der Franzose Urban in 1:38:21 knapp vor Marcel (1:38:23) die Ziellinie. Marcel war mit dieser Platzierung beim ersten Marathon dieser Saison sehr zufrieden, ebenso wie sein Vereinskamerad Christopher Leon Kexel, der zum ersten Mal überhaupt am Waterland-Marathon teilnahm und als 34. in der Zeit von 1:52:44 eine sehr gute Platzierung im vorderen Mittelfeld herausfahren konnte. Bereits in zwei Wochen steht dann mit der Deutschen Meisterschaft ein wichtiger Marathon-Wettkampf an, denn dieser ist die Qualifikation für die Teilnahme an der EM (Portugal) und der WM (Südafrika).

Ergebnisliste