Bestes WM-Resultat der Paufler-Brüder in Südafrika

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Marathon | 0

Nachdem Marcel bereits im K1 der U23 am Freitag als Siebter ins Ziel gespurtet war, konnten Sven und Marcel im Kajakzweier der Herren über die 29,8 Kilometer diese hervorragende Platzierung erneut erkämpfen. Nach dem Start fuhren sie in die Führungsgruppe, führten kurzzeitig sogar das Feld an und konnten sich in den ersten Runden unter den schnellsten sechs Booten halten. Doch die ständigen Zwischenspurts bei der Hitze von über 30 Grad, die sie fahren mussten, um hier mithalten zu können, kosteten viel Kraft, so mussten sie schließlich „abreißen“ lassen. Gemeinsam mit dem ungarischen Boot (Adrian Boros/Laszlo Solti) kämpften sie sich wieder an die Führenden heran. Doch an eine Verschnaufpause oder erholsames „Wellefahren“ war hier nicht zu denken. Die Tempowechsel der Führenden konnten die beiden nach der kräftezehrenden Aufholjagd nicht weiter mitgehen und fielen zurück. Die Ziellinie überquerten nach 2:00:11 Stunden Hank McGregor/Jasper Mocke (RSA) knapp vor dem ungarischen und dem zweiten südafrikanischen Boot (Andrew Birkett/Jean van der Westhuizen). Marcel und Sven erreichten das Ziel mit dreieinhalb Minuten Rückstand auf den neuen – und alten – Weltmeister, hatten aber zur nächsten Verfolgergruppe einen deutlichen Vorsprung von einer Minute herausarbeiten können.

Ergebnisliste K2 Herren