Gold und Silber bei Deutscher Marathon-Meisterschaft

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Marathon

In Rheine auf der Ems wurden die Titelkämpfe um die Deutschen Kanu-Marathon-Meisterschaft und die Landesmeisterschaften von NRW ausgetragen. Erstmalig fanden hier auch vier Rennen der ICF World Series im Einer (jeweils Damen und Herren im Kajak und Canadier) statt. Somit war hier nicht nur nationale, sondern sogar reichlich hochklassige internationale Beteiligung in den Leistungsklassen am Start. Insgesamt 69 Vereine waren angereist, darunter Teilnehmer aus Großbritannien, Italien, Belgien, Norwegen, Luxemburg, Spanien, den Niederlanden und Frankreich. 38 gleichzeitig startende Herreneiner sorgten dafür, dass die sonst eher ruhige Ems zu einer echten Herausforderung für die Fahrer wurde.

Zum vierten Mal in Folge gewannen Marcel und Sven Paufler im Kajakzweier den Titel in der Herren Leistungsklasse und mussten dabei nur zwei Booten aus dem französischen Nationalteam (Jeremy Candy/Quentin Urban und Edwin Lucas/Stephane Boulanger) den Vortritt lassen. Im Kajakeiner der Herren wurde Marcel einen Tag zuvor Deutscher Vizemeister über die 29,1 Kilometerlange Strecke, die auf der Ems in einem Rundkurs von ca. fünf Kilometer Länge und fünf Portagen zu fahren war. Auch hier gewannen mit Jeremy Candy und Stephane Boulanger die Franzosen das Rennen. Dritter und Deutscher Meister wurde Cousin Nico Paufler (München). Mit diesen Ergebnissen hatten Marcel und Sven ihr Ziel, sich für die die EM in Frankreich Ende Juli und die WM in China zu qualifizieren, geschafft!

Weitere Störtebeker starteten an diesem Wochenende erstmalig bei einer Deutschen Marathonmeisterschaft und konnten zum Teil beachtliche Ergebnisse erreichen, die für die Zukunft hoffen lassen. So erkämpften sich Amalia Gebhardt und Hjördis Sommer im Kajakzweier der Schülerinnen (14,1km + 1 Portage) auf Anhieb den vierten Platz. Im Einer belegten sie Platz acht (Amalia) und neun (Hjördis). Auch Alina Zimmer fuhr im Kajakeiner der weiblichen Jugend auf den vierten Rang, ebenso wie tags zuvor im Kajakzweier gemeinsam mit Ronja Gronwald. Im Kajakeiner der männlichen Jugend wurde Pedro Gebhardt Dreizehnter. Bei den Herren überquerten Tobias Zimmer und Jan Erdmann im Kajakzweier ebenfalls als dreizehntes Boot die Ziellinie.

Ergebnisliste