Sensationelles Ergebnis von der Preetz-Regatta 27 Starts – 27 Siege

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Rennsport

Mit einem noch nie da gewesenen sensationellen Ergebnis sind die Aktiven der Rennsportabteilung der Störtebeker von der Preetz-Regatta aus Schleswig-Holstein zurückgekommen. In allen 27 Starts in der Schüler B Klasse  gewannen die Bremer die Rennen und standen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Aber ebenso hervorragend ist das Gesamtergebnis von der Regatta auf dem Postsee. Über die Kurzstrecke von 500 m begann der Medaillenregen mit dem Start von Julia Günther und Merle Schiebeck im Kajakzweier der Schülerinnen B, der beide direkt nach ganz oben auf das Siegertreppchen brachte, um sich ihre wohlverdienten Goldmedaille abzuholen (für Julia Günther bereits die zweite, da sie auch ihre Rennen im Einer gewann), wo sie nahtlos von Marcel Paufler und Chris Jagau abgelöst wurden, die ihre Konkurrenz bei den Schülern B – sowie in einem zweiten Rennen hochgestuft bei den Schülern A – hinter sich ließen.

Weiteres Gold konnten über die Kurzstrecke auch Claire Jagau (Schülerinnen C), Christopher Kexel, Marcel Paufler und Chris Jagau (Schüler B je Jahrgang 10, 11, 12) im Kajakeiner erringen. Sven Paufler, der nach seinem Erfolg im Zweier von diesen Sieg beflügelt auch im Einer bei einem weiteren Rennen im Kajakeiner über die 500 m Distanz bei den Schülern C an den Start ging, konnte auch diese Rennen überlegen gewinnen. Doch damit nicht genug, in der kraftvollen Kajakvierbesetzung konnte Sven Paufler als Schlagmann des Bremer Bootes zusammen mit seinem Bruder Marcel und Chris Jagau und Benni Henning auch dieses Rennen ganz oben auf dem Siegertreppchen beenden.

Ebenso die Schülerinnenmannschaft in der Besetzung Julia Günther/Merle Schiebeck/Claire Jagau/Katharina Klein. Auch der Trainer dieser erfolgreichen Bremer Kajakrennsportler, Karl Paufle,r wollte es sich nicht nehmen lassen in der Altersklasse B in einem schnellen Rennen den Sieg über die Kurzstrecke von 500 m zu erpaddeln. Einmal angefangen mit dem Sammeln von Goldmedaillen auf dieser Regatta gab er auch mit einem Sieg über die Sprinntstrecke von 200m den Maßstab für die anderen Bremer Aktiven vor, dem diese gerne folgten und zahlreiche weitere erste Plätze erringen konnten. Schlussendlich kamen die Störtebeker nach den abschließenden Langstreckenrennen der Preetz-Regatta schwer beladen mit bemerkenswerten 29 Goldmedaillen, 9 x Silber und 3 x Bronze nach Bremen zurück.