10 x Gold in Göttingen für die Störtebeker

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Rennsport

Am 17. und 18. Juni fand bei herrlichstem Sommerwetter die 26. Göttinger Kiesseeregatta im Sportpark Göttingen statt. Mit dabei waren Kanuvereine aus Hannover, Bramsche, Münden, Berlin-Tegel, Verden, Wolfsburg, Undine Saarlouis, Beverungen, WSV Harle, SG Lok Schönebek und Kassel. Auf dem idyllischen See wurden Wettkämpfe über 100 m, 200 m und 500 m ausgetragen. Bei den Langstreckenrennen über 2000 m und 4000 m musste alle 500 m eine Wende gefahren werden. Ab und zu schallte tosender Beifall über den See: Im Fußballstadion direkt nebenan trainierte die mexikanische Nationalmannschaft ! Eine herrliche Kulisse für einen Wettkampf !

Die 10 Aktiven aus Bremen erkämpften sich bei dieser Regatta insgesamt 10 Goldmedaillen, 7 Silbermedaillen und 10 Bronzemedaillen:

Sven Paufler (Altersklasse AK bis 9) gewann alle Einzeldisziplinen im Kajakeiner über 200 m, 500 m und 2000 m. Torben Blume (AK 10) erpaddelte sich jeweils Bronzemedaillen über 200 m, 500 m und 2000 m. Bei den 11jährigen siegte Marcel Paufler ebenfalls über alle drei Distanzen. Mathias Mehmke wurde über 200 m Zweiter, über 500 m Vierter und auf der Langstrecke Elfter. In der Altersklasse 12 siegte Paul Scholz in seinem Lauf über 200 m, holte über 500 m eine Bronzemedaille und belegte über 2000 m den 8.Platz. Im Kajakzweier siegte die Mannschaft Benni Henning / Paul Scholz über 200 m. Eine Bronzemedaille erkämpften sie sich über 500 m. Die Mannschaft Marcel Paufler / Torben Blume holte über 500 m die Silbermedaille, über 200 m wurde es Bronze. Die dritte Bremer Mannschaft Mathias Mehmke / Jannis Wambach holte ebenfalls Bronze über 500 m, im 200 m-Sprint wurden sie Vierte. Auch im Kajakvierer starteten die Bremer Schüler: Silber holte das Team mit Benni Henning / Paul Scholz / Sven Paufler / Marcel Paufler im Rennen über 200 m. Über die 500 m Distanz startete das Team mit Torben Blume / Mathias Mehmke / Sven Paufler / Jannis Wambach und hätten mit ihrem tollen Endspurt fast noch eine Bronzemedaille erreicht.

In der Altersklasse 14 ging Marvin Dittmer an den Start: Eine Silbermedaille über 500 m, eine Bronzemedaille über 200 m. Im Langstreckenrennen über 2000 m belegte er den 6. Platz. Zusammen mit Paul Scholz wurde er im Endlauf der Kajakzweier über 200 m Fünfter, im Endlauf über 500 m holten sich die beiden sogar Bronze. Im Mix-Rennen mit Nadine Schenke erkämpfte er sich noch eine weitere Silbermedaille. Im Kajakvierer konnte er im Wolfsburger Boot starten und siegte sowohl über 200 m, als auch über 500 m jeweils vor der Konkurrenz aus Kassel.

Bei den Junioren gewann Leon Spitzer seinen Vorlauf souverän und holte sich im Endlauf Silber über 500 m. Bronzemedaillen errang er sowohl über 200 m, als auch über 4000 m. Eine weitere Silbermedaille konnte er mit 200 m-Sprint hinzufügen. Im Sprint der Herren Leistungsklasse verpasste er um 3/10 Sekunden nur hauchdünn die Bronzemedaille. Schließlich kam er im Mix-Rennen mit Christina Bremer über 200 m erneut als Drittschnellstes Boot ins Ziel.

Bei den Herren Senioren startete der Bremer Trainer und siegte in seinen Rennen über 500 m und 4000 m. Im 200 m-Sprint gewann Karl Paufler Silber und im Sprint über 200 m gewann er Bronze. Ein toller Wettkampf, eine super Atmosphäre hier am Kiessee in Göttingen! Bestimmt kommen wir nächstes Jahr wieder.