Bronzemedaille bei Deutscher Meisterschaft in Brandenburg

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Rennsport

Vom Störtebeker Bremer Paddelsport nahmen folgende Sportler teil an den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg teil: Julia Günther, Rebecca Burkhardt, Katja Appenrodt, Christopher-Leon Kexel, Torben Blume, Marcel Paufler, Benedikt Henning, Chris Jagau, Broder Huttenlauch und Leon Spitzer. Nach einer tollen Eröffnungszeremonie, bei der Sven Paufler für das Bundesland Bremen die Flagge tragen durfte, trafen am nächsten Tag zunächst  in den Vorläufen die neun Endlaufteilnehmer der Nord-, Süd-, Ost- und Westdeutschen Meisterschaften aufeinander. Nur die Schnellsten kamen eine Runde weiter in die Zwischenläufe. Hier wiederum qualifizierten sich nur die Besten für die Finalrennen. Im Kajakeiner wurden auch B-Finals um Platz 10-18 ausgefahren.

Julia Günther erreichte im K4 der weiblichen Jugend über 500m im RG-Vierer direkt das Finale und belegte den 5. Platz. Rebecca Burkhardt und Katja Appenrodt erreichten in einem weiteren RG-Vierer den Zwischenlauf und belegten hier den 8. Platz. Auch im K1 erreichte Julia den Zwischenlauf und wurde Achte. Im RG-Zweier über 500m schaffte Julia es ebenfalls eine Runde weiterzukommen, schied dann aber im Zwischenlauf mit dem 6. Platz aus. Im Langstreckenrennen ging Julia im K1 über 6000m an den Start und konnte mit einem 11. Platz eine tolle Platzierung herausfahren. Katja und Rebecca starteten im K2 auf der langen Strecke und belegten hier den 18. Platz in der Gesamtwertung.

Chris Jagau und Broder Huttenlauch starteten über 6000m im K2 der männlichen Jugend hoch motiviert ins Rennen und erkämpften sich den 14. Platz. Benedikt Henning startete im Kajakeiner, fuhr ein tolles Rennen und wurde mit Rang 10. belohnt. Diese Leistungen sind um so höher einzuschätzen, wenn man bedenkt, dass sowohl die Mädchen, als auch die Jugendfahrer vom Störtebeker erst im ersten Jahr in dieser Altersklasse starten, ein Großteil der Konkurrenz also durchaus schon ein Jahr älter ist.

Leon Spitzer belegte im K1 der Herren Leistungsklasse über 200m im B-Finale den 9. Platz. Im Kajakzweier wurde er im Zwischenlauf Sechster, im RG-Vierer schaffte er es auf der 200m Strecke im Finale sogar auf Platz 5. Mit dem RG-Vierer über 500m erreichte Leon ebenfalls das Finale und belegte hier wiederum den 9. Rang.

Der K4 der männlichen Schüler A mit Marcel Paufler/Torben Blume/Christopher-Leon Kexel und Timo Röver (KC Limmer, er startet in dieser Saison für Bremen) belegte im Zwischenlauf über 500m den 6. Platz, ebenso wie der Kajakzweier mit Marcel und Timo. Im K1 über 500m fuhr Timo beeindruckend starke Rennen und erreichte sogar das B-Finale, in dem er Dritter wurde. Bei den Langstreckenrennen im K1 über 2000m belegte Christopher-Leon Kexel den 18. Platz, Torben Blume erkämpfte sich in einem tollen Rennen sogar den 7. Platz. Auch diese beiden starten erst im ersten Jahr in der Klasse der Schüler A. Für die größte Überraschung sorgten dann allerdings Marcel Paufler und Timo Röver im K2 des Langstreckenrennens, als sie nach einem spannenden Rennen als drittschnellstes Boot die Ziellinie überquerten und sich kurz darauf bei der Siegerehrung auf dem Siegerpodest vor der bis auf den letzten Platz gefüllten Zuschauertribüne feiern lassen konnten.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ergebnisliste