Deutscher Wildwasser-Meister in der Herrenmannschaft

eingetragen in: Kanu-Wildwasser

Bei den Deutschen Meisterschaften im Wildwasser-Rennsport, die vom 08.-11. September in Obervellach/Österreich auf der Möll stattfanden, wurde Marcel Deutscher Meister im Mannschaftsrennen der Herren zusammen mit Tobias Zimmer und Finn Hartstein (alle OA Hamburg) in einer Zeit von 18:08,2 Minuten. Mit dieser Zeit waren sie 13,9 Sekunden schneller als das zweitplatzierte Team vom KSK Köln auf der ca. sechs Kilometer langen Classicstrecke. Im Einzelrennen verpasste Marcel das Podest nur knapp, hinter Andreas Heilinger (KSK Köln) und Finn Hartstein (OA Hamburg), die alle nur wenige Sekunden auseinanderlagen. Mit diesen beiden zusammen war er nur wenige Wochen zuvor Europameister in der Herren-Mannschaft geworden. Mit Abstand deutlicher Sieger und deutscher Meister wurde jedoch Max Hoff (BW Köln), der nach dem Gewinn der Silbermedaille bei den olympischen Spielen in Tokio seine internationale Rennsportkarriere beendet hat und nun zum Wildwasserrennsport zurückgekehrt ist. Im Mannschaftssprint kam Marcel mit Tobias und Finn erneut auf den undankbaren vierten Platz. Auf der 600m langen Sprintstrecke landete Marcel als 16. von 33. Teilnehmern im Mittelfeld.

Die Jugendfahrerin Hjördis Sommer war erstmals auf einer so anspruchsvollen Wildwasserstrecke unterwegs. Nach unzähligen Trainingsfahrten und einer Kenterung, verbesserte sie jedoch kontinuierlich ihre Leistung und konnte sich im Wettkampf sowohl im Sprint als auch auf der langen Classicstrecke jeweils den vierten Platz sichern. Die Erfahrungen, die sie in dieser Woche sammeln konnte, waren für die Bremerin, die auf der Kleinen Wümme trainiert, aber Gold wert und eindeutig wichtiger als die erreichte Platzierung.

Ergebnisliste Classic

Ergebnisliste Sprint