Sportgala im GOP Bremen

eingetragen in: Aktuelles

Es war ein spannender Abend im feierlichen Rahmen im GOP Varieté-Theater, besonders für Marcel, der zu den drei Nominierten zählte. In kurzen Videos wurden alle Nominierten  nochmals vorgestellt, bevor die Gewinner verkündet wurden: Nach Clemens Fritz im vergangenen Jahr hat mit dem Tischtennisspieler Hunor Szöcs erneut ein Werderprofi die Wahl gewonnen. Bei den Frauen gewann Kea Kühnel, die erste Teilnehmerin aus dem Bundesland Bremen an Olympischen Winterspielen, die per Videobotschaft zugeschaltet war, da sie nicht anwesend sein konnte. Mannschaft des Jahres wurden die Hockey-Damen des Bremer HC, die gerade in die Hallen-Bundesliga aufgestiegen sind und sich ebenfalls riesig über diese Auszeichnung freuten.

Ein weiterer Höhepunkt waren die beeindruckenden Darbietungen der GOP-Theater-Artisten. Doch die Sportgala ist auch eine Benefizveranstaltung mit dem Ziel, Sportler des Bundeslandes besser fördern zu können, so dass sie es vielleicht bis ganz an die Spitze schaffen und in Bremen bleiben können und nicht in andere Bundesländer wechseln müssen, um erfolgreich ihren Sport ausüben zu können. So wurde das Vater-Tochter-Moderatorenteam Jörg und Laura Wontorra nicht müde, bei den anwesenden Vertretern aus Sport, Wirtschaft und Politik um Spendengelder zu werben.