Trainingslager Slalomnachwuchs in Spremberg

eingetragen in: Aktuelles

In der ersten Woche der Herbstferien fuhren sechs Nachwuchssportler vom Störtebeker und ein Sportler vom RSV Braunschweig ins brandenburgische Spremberg (30km südlich von Cottbus), um Fähigkeiten im Wildwasserfahren an der östlichsten deutschen Kanuslalomanlage "Weißes Wehr" zu erlernen und zu verbessern. Dabei war der Slalomnachwuchs zu Gast bei der SG Einheit Spremberg und konnte die vorhandene Infrastruktur nutzen. Die 9-13Jährigen trainierten hier unter Anleitung von Trainer Mathias Winkler auf verschiedenen Schwallstrecken, übten, wie man sich in kleinen Wellen und an Strömungskanten verhält. Auf der Wettkampfstrecke am Wehr musste  dann ein Gefälle von ungefähr 1,5 Metern bewältigt werden, selbst Kenterungen trübten hier die Stimmung nicht, teilweise gelang sogar die Eskimorolle. Im Laufe der Trainingseinheiten wurden die Kinder immer sicherer und trauten sich immer mehr zu. Auch die Fahrtechnik in den Toren sowohl im Kajak, als auch im Canadier (für die Fortgeschrittenen) wurde geübt. Viel Spaß machte allen das Surfen in den Wellen. Zusätzlich gab es Trainingseinheiten mit Laufen, Athletik, Yoga, einem Fußballspiel und Völkerball. Auch für einen Besuch im Cottbusser Tierpark war noch genügend Zeit.