Gold für Bremer Jugendzweier bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften

eingetragen in: Aktuelles, Kanu-Marathon

Am Pfingstwochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Marathon-Rennsport in Kassel auf der Fulda statt. Gemeldet hatten 224 Sportler aus 62 Vereinen. Die Distanz von 21,7km war in einem Rundkurs zu fahren, der viermal durchpaddelt werden musste, ebenso mussten dabei vier Portagen (Umtragestellen, in denen der Sportler möglichst schnell aus seinem Kajak herausspringt, mit seinem Boot und Paddel durch die 150m lange Laufstrecke rennt, um dann ebenso schnell wieder ins Boot einzusteigen) bewältigt werden. Durch den Dauerregen war am ersten Wettkampftag der Rasen in der Portage äußerst rutschig, so dass es dabei zu zahlreichen Stürzen kam.

Am zweiten Wettkampftag gingen in der männlichen Jugend (15/16 Jahre) die Bremer Athleten Martin Schubert und Sven Paufler (beide Störtebeker) im Kajakzweier über 21,7 km an den Start. Dieses Rennen wurde gemeinsam mit den älteren Junioren (17/18 Jahre) gestartet, aber getrennt gewertet. Von Beginn an war das Bremer Boot in der Führungsgruppe dabei und konnte sich von Runde zu Runde gemeinsam mit dem Junioren-Zweier vom KC Potsdam (Torben Blume/Erik Lieseke) immer weiter vom Verfolgerfeld absetzen und sich so einen deutlichen Vorsprung von 45 Sekunden vor dem zweiten Jugendboot aus Raunheim herausfahren. Torben ist übrigens kein Unbekannter, sondern bis vor zwei Jahren ebenfalls für Bremen gestartet, bevor er nach Potsdam gewechselt hat. Nach einem tollen Endspurt überquerten Martin und Sven mit nur drei Sekunden Rückstand auf die Junioren die Ziellinie und gewannen damit die Deutsche Meisterschaft in der Jugendklasse.

Ergebnisliste

Aufgrund dieses hervorragenden Ergebnisses hat der Trainerrat Kanumarathonrennsport Martin und Sven zur Nominierung für die Kanumarathon-Europameisterschaft 2013 in Vila-Verde / Portugal vorgeschlagen, die vom 6.-9. Juni 2013 stattfindet.